Sitemap  .  Impressum  .  Rechtliche Hinweise  .  Home
 

Über Folienballons

1. Allgemeines

Folienballons bestehen in der Regel aus zwei unterschiedlichen Materialien.
Die erste Schicht des Ballons bilden 2 übereinanderliegende, miteinander verschweißt und in Form gestanzte Polyethylenfolien. Die zweite , obere Schicht besteht aus aufgedampften Aluminium mit Aufdruck. Jedoch enthält man vergleichsweise aus dem Material, welches für die Herstellung einer herkömmlichen Getränkedose verwendet werden, mehr als 1000 Folienballonbestäubungen.
Benutzen Sie bitte trotzdem für Massenstarts keine Folienballons.

!!!Vorsicht: Folienballons leiten Strom! Daher dürfen sicherheitshalber an Ihnen keine metallischen Bänder oder Drähte befestigt werden.!!!
Meiden Sie Hochspannungsleitungen!!!

Nahezu alle bei Ballon-AS zu erwerbenden Folienballons sind mit einem Schnellverschluss-Sicherheits-Rückschlagventil ausgestattet. Somit müssen die Ballons nach der Füllung nicht mit einem separaten Gerät verschweißt, sonder können durch einen kurzen Druck auf das Ventil verschlossen werden.
Alle Folienballons sind einige Male nachfüllbar (durch mehrmaliges Nachfüllen weiten sich die Poren und die Ballons entlassen das Helium kontinuierlich schneller!)
Falls Sie einen Ballon nachfüllen müssen, sollte dieser vor der erneuten Füllung zuerst mit Hilfe eines Strohhalms komplett entleert werden (da nach einiger Zeit im erschlafften Zustand des Ballons Luft durch das Ventil in den Ballon eindringen kann und somit ein Luft-Helium -Gemisch entsteht; somit würde dieses Gemisch in den meisten Fällen nicht ausreichen den nachgefüllten Ballon schweben zu lassen.)
Beim anbringen einer Schnur oder eines Ringelbandes am Ballon sollte das Ventil nicht beschädigt werden!
Blasen Sie Folienballons immer langsam und vorsichtig auf und verwenden Sie nur dafür vorgesehene Aufblasarmaturen bei Heliumfüllungen oder Handpumpen bei Luftfüllungen (da ansonsten das Ventil im Inneren des Ballons verletzt werden könnte oder gar ausgefranst!)
Lässt sich ein Ballon nicht gleich aufblasen, halten Sie Ihn während des Aufblasvorgangs nach unten und schütteln Sie Ihn ein wenig; in 99% aller Fälle funktioniert diese Methode!
Zum Verschließen des Folienballons streichen sie fest über den Ballonhals und drücken sie diesen fest zu. Unmittelbar unter dem Ballon dürfen keine Bänder befestigt werden da das Ventil ansonsten undicht wird.
Befestigen Sie Bänder daher am untersten Teil des Ballonhalses.


2. Haltbarkeit und Lagerung:

Folienballons können über Jahre hinweg gelagert werden und verrotten nicht.
Jedoch sollte beachtet werden, dass die Folienballons gerollt, flach oder sauber, mit wenigen Falzen zusammengelegt werden, um das Entstehen von Rissen zu vermeiden.
Wie ein Latexballon besitzt auch die Haut des Folienballons Poren durch welche das Helium bzw. die Luft nach einiger Zeit entweichen kann. Da diese Poren allerdings nur minimale Größe vorweisen entweicht der Füllstoff viel langsamer als beim Latexballon.
Außerdem sind Folienballons robuster und strapazierfähiger als Latexballons und somit weniger anfällig gegen Einflüsse von Außen!


3. Farben und Ausdehnung

Die meisten, auf Folienballons gedruckten Farben sind nicht wasser- oder wischfest und daher nicht für die Anbringung unmittelbar an Gegenständen im Regen oder bei extrem hoher Luftfeuchtigkeit geeignet, da ansonsten Verfärbungen an Befestigungspunkten auftreten können, welche sehr schwer zu entfernen sind.
Daher sollten sie frei oder mit Abstand zu Objekten im Außenbereich hängen oder schweben.

In warmer Umgebung werden die Heliumatome beschleunigt und das benötigte Volumen im gefüllten Ballon vergrößert sich, somit dürfen, in der Sonne eingesetzte Ballons niemals prall gefüllt werden, bevor sie in den Außenbereich kommen.
Dies könnte zum unmittelbaren Platzen des Ballons führen.

Ebenso dehnt sich das Helium ab einer Höhe von 500 m ü. n. N um bis zu 20% aus und die Steigfähigkeit sinkt minimal.
Ballons, die in höheren Lagen eingesetzt werden, dürfen somit nicht prall gefüllt werden.
In kalter Umgebung nimmt die Geschwindigkeit der Heliumatome ab und der gefüllte Ballon schrumpelt somit um bis zu 20% zusammen.
Daher ist es wichtig dem Kunden folgende Hinweise mit auf den Weg zu geben:
Immer Sommer prall gefüllte Ballons niemals im geparkten Auto oder in der Sonne lagern oder hängen lassen (fragen Sie daher vor der Befüllung immer wohin der Ballon kommt und wann er ausgeliefert wird, da Sie die Füllmenge oft individuell anpassen müssen!)
Kommen die Ballons über 500m ü. n. N., dürfen diese nicht ganz prall gefüllt werden.
Im Winter nicht erschrecken, da sich die Ballons, sobald der Kunde in den Außenbereich kommt zusammenziehen, sich in warmer Umgebung aber wieder ausdehnen.
(Werden gasgefüllte Folienballons im Winter für Außendekorationen verwendet, so sollten diese im Außenbereich gefüllt werden.)

Ein heliumgefüllter Folienballon dehnt sich bis zu 20% bei Wärme aus. Dies muss bei allen Dekorationen im Außenbereich berücksichtigt werden.
Wobei sich dunkle farbige Ballons stärker und schneller ausdehnen als helle (da dunkle Farben mehr licht absorbieren als reflektieren.)
Daher meiden Sie bitte bei Sonnenschein Außendekorationen mit dunklen Farben  und schildern Sie Ihren Kunden den Sachverhalt.
Ebenso ist es wichtig, dass die Ballons nicht mit rauen oder Spitzen Gegenständen oder Wänden konfrontiert werden, da dies unmittelbar zum Zerplatzen des Ballons führen kann.
Beim Einsatz von dunklen Ballons im Außenbereich sollten Sie daher genauestens
auf den Ort der Platzierung und auf die Füllmenge achten.


4. Aufblasen, Zubehör, wichtige Hinweise zum Gebrauch

 Zum Aufblasen eines Ballons mit Helium empfehlen wir Helium 4.6 (dies ist weniger verunreinigt als Ballongas) da es sonst zu Komplikationen mit der Tragfähigkeit führen kann.
Zur zweckmäßigen Befüllung sind unterschiedliche Abfüllarmaturen auf dem Markt erhältlich. Bitte sagen Sie uns daher vor dem Erwerb, welche Ballonart sie befüllen möchten.
Das Helium ist nicht brennbar oder explosiv und kann ohne Bedenken im Fahrzeug mitgeführt werden. Hierzu sollte die Heliumflasche quer zur Fahrtrichtung liegen und gegen Wegrollen gesichert werden.
Die Sicherheitskappe muss sich beim Transport der Flasche stets auf dem Flaschenhals befinden. Das Transportieren der Flasche mit aufgeschraubten Ventil ist dringendst zu unterlassen.
Die Heliumflasche steht unter enormen Druck; 200 Bar im vollem Zustand. Somit darf unter keinen Umständen der Hals des Druckbehälters verletzt werden. Vor dem Gebrauch der Flasche muss diese festgebunden werden und gegen Wegrollen oder Umfallen gesichert werden. Atmen Sie das Helium niemals ein, um eine höhere Stimme zu bekommen da dies zu einer Sauerstoff Unterversorgung des Gehirns führen kann.


5. Einsatzmöglichkeiten

Folienballons werden wie folgt eingesetzt:
 - Als Innen- oder Außendekorationselemente
 - Als Werbeträger oder „Give-Away“
 - Als Element in Ballonfontänen, Säulen, Kugeln....
 - Als Ergänzung zu Verpackungen
 - Als Raumteiler
 - ...

 
 

Wichtiger Hinweis!

+++++++++++++++++++

Herbstpause:
28.10.2017-5.11.2017

(betrifft nur den
Direktverkauf /Ladengeschäft
in Bad Säckingen)

Winterpause:
30.12.2017-07.01.2018

(betrifft nur den
Direktverkauf /Ladengeschäft
in Bad Säckingen)

+++++++++++++++++++
 

Adresse

Ballon-AS GmbH
Werbung und Dekoration & Co. KG
Trottäcker 75
79713 Bad Säckingen

Fon +49 (07761)-939 88 0
Fax  +49 (07761)-939 88 20
E-Mail: verkauf@ballon-as.de
Web: www.ballon-as.de

 

Unsere AGBs

Laden Sie sich unsere AGBs als PDF herunter.